Stützkraft fürs Pauschenpferd trainieren

Aktualisiert: Jan 8


Übungen fürs Pauschenpferd:


1. Übung: Liegestütz vorlings, rücklings, seitlings

Wer nicht weiß, was vorlings, rücklings usw. bedeutet, für den gibt es hier eine kurze Erklärung.

Liegestütz vorlings ist der ganz normale Liegestütz, den jeder kennt. Man ist dabei mit dem Gesicht dem Boden zugewandt. Rücklings ist dann einfach das Gegenteil, du wendest dich mit dem Rücken dem Boden zu und schaust zur Decke. Bei seitlings stützt du dann eben seitlich.


Nun zu den zwei Varianten:

► schneller Wechsel der Liegestützpositionen - > Hüfte bleibt immer gestreckt

► statisch halten. Du verharrst in der Liegestützposition für etwa 10 Sekunden und drehst dich dann um 1/4 Drehung weiter, bis du jede Seite gehalten hast.


2. Um einen Kasten stützeln

► Du stützelst mit deinen Armen, seitlich am Pauschenpferd entlang und verlagerst dabei die Schultern


3. Um ein Pauschenpferd stützeln

► Beim Pauschenpferd ist die Schwierigkeit über die Griffe zu kommen. Hierbei benötigst du zum einen den Wechselstütz. Bei diesem greifst du mit einer Hand vorne am Pauschen und mit der anderen hinten. Zudem musst du hier die Schultern stark zur Seite lehnen, um auf den Griff zu kommen.


4. Schwünge im Vorspreizen

► Du stützt dich am Pauschen. Ein Bein bringst du zwischen die Arme vor das Pauschenpferd, das andere Bein bleibt hinten. Nun fängst du mit kleinen seitlichen Schwüngen an und steigerst deine Höhe mit der Zeit.

Währenddessen lehnst du deine Schultern in die entgegengesetzte Richtung zu den Beinen. Das spart Kraft.


5. Beine übers Pauschenpferd heben

► Du gehst in den Stütz vorlings. Dann hebst du deine Hüfte und Schultern nach oben und versuchst die Beine gestreckt durch die Arme über das Pauschenpferd zu heben und das gleiche machst du zurück. Falls das noch nicht geht, kannst du die Beine auch beugen.


6. Vom L-Sitz zur Planche (nicht halten)

► Die Planche wird für die meisten noch zu schwer seine. Diese Übung wird deshalb auch aus der Bewegung ausgeführt. Man geht wieder in den Stütz vorlings hebt dann wieder die Beine durch die Arme und geht in den L-Sitz, die Beine werden angehockt und mit Schwung geht es dann in die Stützwaage (Planche) und wieder zurück in den Winkelstütz (L-Sitz). das könnt ihr fünf- bis zehnmal wiederholen. Wenn ihr das letzte mal in die Planche geht, wechselt über ins Packet und versucht dieses für fünf bis zehn Sekunden zu halten.






  • Weiß YouTube Icon

Copyright © 2020 Tugarec Sports, All rights reserved.