Ringebild.jpg

Ringeturnen lernen

Werde zum Herr der Ringe

Über den Kurs

Der Kurs "Ringeturnen lernen" bringt dir bei, wie du Elemente und Übungen am Gerät Ringe Schritt für Schritt lernen kannst. Er dient als Lexikon und Übersicht, die dir beim erlernen helfen soll.

So beginnt man bei einfachen Übungen, die jeder kann und steigert sich bis hin zu Übungen, die zum erlernen Jahre brauchen.

Dieser Kurs ist für Jeden, der eine besondere Herausforderung sucht und eine Abwechslung zum klassischen Krafttraining will.

"Keiner hat gesagt, dass es einfach wird. Doch am Ende wird es sich lohnen!"

Inhalt

Stufe 0 - Einführungsteil

1. Einführung

2. Wie ist der Kurs aufgebaut

3. Aufbau des Trainings

4. 5 Tipps, um den Kurs zu meistern!

5. Die Geschichte des Calisthenics

Stufe I

Ringe in Bodennähe

  1. Vereinfachte Klimmzüge

  2. Spinne vorwärts/seitlich

  3. Liegestütze

  4. Im Liegestütz mit den Füßen an den Ringen stützen und Beine anhocken und strecken

 

Ringe in Stützhöhe

  1. Stützen an den Ringen

  2. Im Stütz Beine gehockt anheben

  3. Strecksturzhang

  4. Beine heben zum Strecksturzhang

  5. Hang rücklings

 

Fun Übung:

  1. Kreisflanken an den Ringen

 

Stufe II

  1. L-Sitz - Tutorial

  2. Klimmzüge

  3. Klimmzüge im Strecksturzhang

  4. Dips

 

Stufe III

  1. Zugstemme Muscle Up

  2. Kippaufschwung

  3. Aufzug

  4. Umschwung vorwärts

  5. Umschwung rückwärts

 

Stufe IV

  1. Grätschwinkelstütz

  2. Front Lever

  3. Back Lever

 

Stufe V

  1. Handstand

  2. Kreuzhang

  3. Straddle Planche

 

Vorteile des Ringeturnens

1. Sehr Abwechslungsreich

Da du die Ringe bewegen kannst und sie jeder Zeit von der Höhe verstellen kannst, wird dir eine riesen Auswahl an Übungen ermöglicht.

Zum einen kannst du die Schwierigkeit ganz einfach durch die Anpassung des Hebels einstellen. Auf der anderen Seite kannst du die Übungen im Stütz, Hang oder auch im Schwung ausführen.

2. Trainieren der Intramuskulatur

Die Inter- und Intramuskulatur ist für die Stabilisierung deines Körpers verantwortlich, sie ist für das Zusammenspiel von Nerven und Skelettmuskulatur, sowie Agonisten (Muskeln die für die Hauptbewegung gebraucht werden) und Antagonisten (Muskeln für das abbremsen und dosieren der Bewegung), zuständig.

Da dein Körper vor allem beim Ringturnen die Position ständig korrigieren muss, wird diese Muskelgruppe besonders trainiert.

Das unterstützt dich im Alltag durch einen stabilen/aufrechten Gang und beugt zum Beispiel Rückenprobleme vor. 

3. Ortsunabhängig trainieren

Mit den Ringen kannst du fast überall trainieren, wo du deine Ringe aufhängen kannst. Wenn du Zuhause keine Möglichkeit hast sie zu befestigen, kannst du dir Schaukelhaken besorgen, die man in der Decke befestigen kann. Ansonsten kannst du dir einen Baum im Park suchen, sie am Masten einer Schaukel eines Spielplatzes befestigen oder an einem Gerüst aufhängen. Sei kreativ, dann findest du überall einen Platz.

 
  • Weiß YouTube Icon

Copyright © 2020 Tugarec Sports, All rights reserved.