Bewegung macht beweglich - und Beweglichkeit kann manches in Bewegung setzen. ~ E. Pannek

In den meisten Fällen reicht bei der Gymnastik eine Matte, willst du dein Training jedoch abwechslungsreicher gestalten, dann gibt es hier auch einige Möglichkeiten, wie du das tun kannst.

Unsere Top 5 Empfehlungen:

1. Gymnastik Stab

Einen Gymnastik Stab kann man vielfältig für Dehnungs- und Flexibilitäts-Übungen einsetzen, gleichgültig ob man die Beine, Arme oder die Schultern dehnen möchte. 

Auch für einfache Kraftübungen ist er gut geeignet. 

Durch seinen günstigen Preis unter 5€ ist er eine Anschaffung auf jeden Fall wert.

gymnastik stab.JPG

Der Reifen ist ein häufig verwendetes Gerät in der Rhythmischen Sportgymnastik. Er wird meistens für tänzerische Übungen gebraucht. Kann aber auch für die Gymnastik allgemein verwendet werden. Zusätzlich kann man ihn auch gut für das Aufwärmen oder für Spiele verwenden. 

gymnastik reifen.JPG

2. Hula Hoop

3. Yoga-Matte

Wer seine Übungen nicht auf einen harten Boden machen will, für den ist eine dünne Matte unverzichtbar. So sind die Übungen gleich viel angenehmer auszuführen.  

yoga Matte.JPG

4. Yogaklotz

Den Yoga-klotz kannst du verwenden, um Übungen leichter oder schwerer zu machen. Willst du tiefer in den Spagat kommen, so kannst du einen Fuß auf den klotz legen und hast so mehr Platz nach unten. Willst du einen Bogengang lernen, so kannst du deine Füße auf den klotz stellen, wodurch du höher bist und der Abdruck wesentlich leichter ist.

yogablock.JPG

5. Gymnastikball

Mit dem Gymnastikball kannst du viele Dehn- und Spannungsübungen machen. Du kannst ihn zum Beispiel als Hilfsmittel für die Brücke benutzen oder Beim Liegestütz die Beine darauf ablegen, durch die Instabilität des Balles musst du die Spannung umso mehr halten.

gymnastik ball.JPG
  • Weiß YouTube Icon

Copyright © 2020 Tugarec Sports, All rights reserved.