Handstand lernen für Anfänger - Tutorial


Der Handstand ist das Grundelement für viele weitere Übungen im Turnen und Calisthenics, deshalb lohnt es sich auf jeden Fall ihn zu lernen - auch wenn es einige Zeit dauern wird bis du ihn einige Sekunden lang halten kannst. Weil bei all den Übungen werden Körperbeherrschung, Körperspannung und die Balance trainiert. Sie alle zu beherrschen erfordert viel Training und Geduld. Doch hier ein Motivationsruf, die ersten Fortschritte werdet ihr schon bald merken.


Technik

Wir beginnen mit der Technik, damit du verstehst was besonders wichtig ist für den Handstand.

Die Hände zeigen im 45 Grad Winkel nach außen. Die Handflächen sind leicht gewölbt, wie bei einem Tunnel. Das ermöglicht euch den Handstand besser kontrollieren zu können.

Ein Bein ist angehockt, mit diesem drückt ihr euch nach oben ab. Das andere Bein ist das Schwungbein, das wird, wie der Name schon sagt nach oben geschwungen.

Im Handstand solltet ihr den Körper so gut es geht strecken. Auch der Rücken sollte gerade sein. Um ein Hohlkreuz vorzubeugen ist es hilfreich, die Hüfte nach vorne zu drehen.

Wenn der Handstand schon besser geht, könnt ihr den Kopf noch zwischen die Arme nehmen. Das trägt zusätzlich zu einem gerade Rücken bei.


Handstand Wand hochlaufen

Um die Kraft und das Gefühl für das Handstand stehen aufzubauen, eignet es sich vor der Wand einen Liegestütz zu machen und diese rückwärts hinauf zu laufen, bis man im Handstand steht. Falls die Kraft bis zum Handstand noch nicht ausreicht, geht einfach soweit ihr könnt und haltet die Position etwas und krabbelt dann wieder nach vorne.


Handstand an der Wand

Um die Spannung und das Aufschwingen zu üben, geht mit den Händen nah an die Wand und dreht sie leicht nach außen. Schwingt mit dem einen Bein (Schwungbein) nach oben, mit dem anderen Bein drückt ihr euch ab, sodass ihr am Ende im Handstand an der Wand steht.

Achtet hier darauf, dass der Rücken komplett an der Wand aufliegt, die Füße zusammen und gestreckt sind und ihr die Schultern nach oben rausdrückt.


Handstand mit Abstand zur Wand


Jetzt kommen wir zum anspruchsvollsten Teil, der Balance.

Wir machen dazu eine ähnliche Übung, wie die, die wir eben gemacht haben, mit dem Unterschied, dass ihr ein paar Zentimeter von der Wand entfernt seid. Das ermöglicht euch im Handstand zu stehen, ohne das ihr euch an der Wand anlehnt. Falls ihr doch Richtung Wand fallen solltet könnt ihr euch mit den Füßen an der Wand abstützen und euch wieder austarieren.




Handstand im freien

Wenn das gut funktioniert könnt ihr den Handstand im freien üben. Dieser sollte nach beherrschen der letzten Übung einfacher funktionieren. Bleib dran und übe regelmäßig, dann wirst du bald einen tollen Handstand stehen können.


Zusammenfassung:


Technik:

  • Hände 45 Grad nach außen

  • Hände leichte Tunnelform

  • ganzen Körper spannen

  • Hüfte leicht eindrehen

  • Kopf zwischen die Arme nehmen


Übungen

  • im Liegestütz, die Wand hochgehen

  • Handstand an der Wand

  • Handstand in Wandnähe

  • Handstand im freien



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen